Du hörst den Sound deines Lieblingsgitarristen und bekommst eine Gänsehaut.
Irgendwie klingt alles so ganz anders als bei dir…

Es klingt räumlicher, fetter, dreckiger - einfach besser...und woran zum Teufel liegt das? Natürlich daran, wie er spielt - ABER ein großer Teil seines Sounds wird zudem stark von den Effekten geprägt, die er benutzt!

Gitarren-Effekte
Gitarren-Effekte Bühne

Jeder hat schon mal das riesige Arsenal von berühmten Gitarristen gesehen, das vor ihnen auf der Bühne liegt und auf dem sie mit dem Fuß während des Songs eine Menge esoterische Knöpfe an und ausschalten: Gitarren Effekte!

Gitarreneffekte sind ein riesiges Thema (man könnte über jeden einzelnen Effekt-Typ einige Tage sprechen) und gerade am Anfang sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Man weiß nicht, was man braucht, was Blödsinn ist und welche Effekte in welcher Musikrichtung überhaupt zum Einsatz kommen. 

Man hört von analogen und digitalen Effekten, Amp-Modelling, MIDI Controllern und ist frustriert, dass man sich neben dem Üben und spielen auch noch mit einer Unmenge Technik auseinandersetzen soll. Und selbst wenn man gewillt ist, das zu tun - wo überhaupt anfangen???

Genau darum gebe ich diesen Workshop - um dir einen Einstieg und grundlegenden Überblick in die Welt der Effekte zu geben. Dieser Workshop wird dir eine Menge Zeit und Frustration sparen (es hat mich Jahre und viel Geld gekostet zu lernen, was ich dir in diesem Workshop zeige...).

WICHTIG: Falls ihr denkt: "Hey, ich bin ja noch Anfänger! Ich brauche all diese Infos noch gar nicht...". Denkt um, denn heute sind alle möglichen Effekte und Verstärkersimulationen von Anfang an direkt in euren Verstärker eingebaut und viele Anfänger haben dadurch eine Menge Schwierigkeiten mit dem Einstellen der Sounds an ihrem Verstärker. Auch damit hilft euch dieser Workshop!

DAS BEKOMMST DU IN DIESEM WORKSHOP: 

  • Du lernst was Gitarreneffekte sind, wie sie entstanden sind und sich im Laufe der Jahrzehnte entwickelt haben
  • Du lernst was ein Phaser, Flanger, Wah-Wah, Distortion, Overdrive, Delay, Reverb, Chorus, Compressor und EQ ist und wirst den Sound dieser Effekte kennenlernen
  • Du lernst in welcher Reihenfolge die Effekte angeschlossen werden
  • Du lernst, was die Vorteile und Nachteile einzelner analoger Effekte und eines Multi-Effekts sind
  • Du lernst, wie du dir ein eigenes Effekt-Board zusammenstellst und was du dazu brauchst
  • Du lernst, welche Effekte für deine Musikrichtung notwendig sind 
  • Du lernst, welche Fehler du unbedingt vermeiden willst (diese Fehler werden dich sonst viel Geld und Zeit kosten)

Dank dem Workshop habe ich jetzt endlich meine Favoriten unter den Effekten festlegen können. Bis jetzt war das nämlich immer mein Problem – im Internet gibt es viel zum Thema Effekte, aber auch wenn man sich Videos ansieht, hat man Schwierigkeiten zu erkennen, was der Unterschied zwischen einzelenen Effekten ist und was zu einem besser passen würde. Jetzt kann ich mich nur nicht entscheiden, welchen Effekt ich zuerst kaufen soll :-)

Ebru K.

Der Workshop war sehr gut organisiert, vorbereitet und super verständlich erklärt.

Nasser A.

Der Inhalt war gut gefiltert – nicht zuviel für den ersten zaghaften Kontakt mit Effektgeräten, aber auch nicht zu wenig. Konkret geholfen hat mir der Workshop, indem ich nun ein wenig Licht im Dschungel der Effekte sehe. Gerade die praktische Vorführung, (alles zur Elektronik,  Anschluss/Reihenfolge) hat mir geholfen und das tolle Handout mit der Übersicht ist super. Für welche Musik man welche Effekte braucht ist ja genau das, was man wissen muss!

Fabian G.

Der Workshop hat mir sehr gut gefallen und hat mir einen guten Überblick über die verschiedenen Effekte und deren Einsatz-möglichkeiten gegeben. Insbesondere der Einblick in die verschiedenen Modulationsarten und die logische Reihenfolge der Effekte helfen sehr dabei, zu wissen, was man tut.

Bernhard R.

Der Workshop war klasse.
Ich hatte mich vorher schon mit Effekten befasst, war mir aber nie sicher, wofür zum Teufel man Delay oder Chorus brauchen würde und hätte auch den Klang nie bestimmen können.
Alleine das Abgrenzen der Begrifflichkeiten und mal zu sehen, wie ein Pedalboard zusammengestellt wird war eine große HIlfe.

Ich denke, dass es mir auch sehr geholfen hat "Sound" besser zu verstehen. Man hört jetzt auch in Musik mMn. viel eher, ob da ein Effekt ist.
Auch der Verstärkerteil hat sehr geholfen: Effects Loop etc. war mir neu.

Hat mir jetzt über Weihnachten auch in meinen Kaufentscheidungen geholfen; gut investierte Kohle im Workshop hat dann auch im Weihnachtsgeschäft geholfen.

Mike W. 

Der Workshop hat mir geholfen zu verstehen wie Effekte aufgebaut sind, wie man sie nutzt und miteinander kombinieren kann.
Nach dem Workshop wusste ich, welche Effekte ich für meine persönlichen Soundbedürfnisse brauche.

Leonie S. 

Was hat dir am Workshop gefallen?

- Optimal interaktiv - jeder kann sich beteiligen und kommt zu Wort
- Es gibt eine klare Struktur von den Grundlagen & Orientierung über zu Aufbau und Anwendung
- Praktische Vorführung und das selber probieren
- Die Infos und Details zu den Effekten im Nachgang zu erhalten

Wobei hat dir der Workshop geholfen?
- Die analoge und digitale Welt der Effekte zu sortieren und einzuschätzen
- Ich konnte danach für mich entscheiden, wie ich damit starten / weiter umgehen möchte und worauf es mir im Wesentlichen ankommt

Joachim S. 

Ich fand den Workshop echt großartig, ich hab über die ganzen verschiedenen Effekte so viel erfahren. Wusste gar nicht wie vielfältig die so sind. Habe auch verstanden für welchen Sound ich welche Effekte brauche. Stehen mittlerweile auch teilweise bei mir im proberaum ;-)
Aber abgesehen von den verschiedenen sounds, fand ich auch die Geschichte dahinter sehr faszinierend. Auch die Art wie du Sachen erklärst, ist immer ein Erlebnis..
Fand es anfangs für den Kopf anstrengend, neben dem lauschen des Vortrags, noch das richtige picking auf die Reihe zu bekommen, aber das hatte sich dann auch schnell erledigt. Ich mag so interaktive Workshops. Und das war sicher nicht mein letzter Besuch bei einem von dir. Rundum hab ich nichts zu meckern, hat mir sehr gefallen und ich habe alles erfahren, was ich für meine Art von Musik brauche :-)

Katha W. 

Der Effect Workshop war sehr interessant für mich, weil ich sehen konnte wie man sich ein Effectboard zusammenstellt. Es war auch klasse das ich alles auch live ausprobieren konnte... der Workshop hat mir auf jeden Fall gefallen und war sehr interessant für mich!

Tom P.

Ich nahm mit relativ wenigen Vorkenntnissen an Deinem Workshop Teil und hatte bis dato auch ohne Pedale gespielt. Lediglich Reverb und Tremolo meines AC15 hatte ich genutzt.
Chorus, Flanger und co waren mir schon Begriffe, aber dass beispielsweise die Schaltreihenfolge der Pedale einen primären Einfluss auf den Sound hat, wusste ich nicht. Auch viele weitere praktische Tipps waren hilfreich bei der Auswahl meiner Pedale, die ich mir seitdem gekauft habe und derer, für die ich noch etwas sparen muss.

Oliver P. 

Was kostet der Workshop?

Dieser 3-stündige Workshop kostet als Killer-Angebot nur 79,- Euro!

Wann findet der Workshop statt?

am 12.07.2020 von 12 bis 15 Uhr

Wo findet der Workshop statt?

in den Räumen von Songwriter´s Shed

WICHTIG: BUCHUNGEN SIND VERBINDLICH! DIE PLÄTZE SIND BEGRENZT - ALSO BUCHT SCHNELL!

Was sollst du jetzt tun? 

1.) Klicke einfach auf den orange-gelben Knopf unter diesem Absatz und dein E-Mail Program wird sich öffnen.

2.) Schreibe mir eine kurze Mail und warte auf eine Bestätigungs E-Mailvon mir.

3.) Überweise den Beitrag für den Workshop auf das Konto von Songwriter´s Shed sobald du meine Bestätigung per E-Mail erhalten hast.