Ich gab mal jemandem, der eine Verletzung hatte, Tips, wie man Gitarre üben kann, wenn man verletzt ist.

Mir wurde daraufhin vorgeworfen, dass "Gitarre üben, wenn man verletzt" ist eine Schnapsidee sei und ich als Lehrer nur Stunden "verbrennen" wolle...

Interessant.

Ich beschreibe hier mal den (nicht allzu tiefen) Gedankengang, der hinter diesem Vorwurf steht:

"Gitarre übt man mit beiden Händen. Wenn man verletzt ist, dann wartet man, bis man wieder gesund ist und so lange übt man nicht. Alles andere ist Blödsinn! "

Das ist kein ungewöhnlicher Gedankengang und leider auch kein besonders intelligenter...

Lass uns mal zusammen eine Sekunde nachdenken...

Kann man Gitarre üben, wenn man verletzt ist? Oder ist das wirklich eine Schnapsidee?

Was meinst du tun Leute, die in einer Sache extrem gut sind?

Was tun z.B. Navy-Seals (Spezialeinheit der US-Armee) oder Top-Athleten, wenn sie verletzt sind?

Meinst du solche Jungs warten mit der Weiterführungs ihres Training bis bessere Zeiten kommen?

Meinst du, Leute von solcher Qualität lassen sich von einer Verletzung aufhalten?

Natürlich nicht. 

Was meinst du tun Top-Gitarristen wie Steve Vai oder Yngwie Malmsteen, wenn sie verletzt sind?

Jammern und warten?

Garantiert nicht.

Sie haben eine hervorragende mentale Einstellung und sind nicht umsonst da, wo sie sind. 

Sie finden Wege finden Gitarre zu üben, auch wenn sie verletzt sind!

Leute , die Resultat wollen, tun Folgendes:

1.) sie passen den Trainingsplan an Verletzung an

2.) sie lassen sich von NICHTS aufhalten

3.) sie nutzen die Zeit, um andere relevante Dinge zu trainieren,  WÄHREND SIE DIE VERLETZUNG AUSHEILEN LASSEN.

Das bedeutet: sie trainieren die Dinge, die sie trainieren können, OBWOHL sie verletzt sind.

Was bedeutet das für uns als Gitarristen?

Es gibt tausend Möglichkeiten Gitarre zu üben, wenn man verletzt ist...

Wenn die linke Hand verletzt ist, trainiere ich die recht Hand!

  • Directional Picking
  • Sweep Picking
  • Finger Picking
  • String Skipping
  • Arpeggiated Chords
  • etc.

Wenn die recht Hand verletzt ist, trainiere ich die linke!

  • Legato-Technik
  • Skalen
  • Arpeggios
  • Akkorde

...um nur einige Themen zu nennen.

Ich kann auch komplett ohne Gitarre üben, denn...

...es gibt tonnenweise Musiktheorie zu lernen!

Oder wie wäre es mit:

  • Gehör-Training?
  • Rhythmus-Training?
  • Standard-Notation lesen lernen?
  • Songs in Guitar Pro rausschreiben!

Fakt ist - es gibt tausend Wege Gitarre zu üben, wenn man verletzt ist...

 ...und es gibt tausend Wege komplett ohne Gitarre zu üben!

WICHTIG: Wenn man verletzt ist, sollte man unbedingt weiter üben, um besser zu werden, anstatt kostbare Zeit mit warten zu vertrödeln.

Schont das verletzte Körperteil und übt mit dem gesunden Teil eures Körpers und eurem Kopf weiter.

Das ist die Einstellung eines Champions Gitarre zu üben, wenn man verletzt ist!

 

 

 

 

Wenn du Gitarre lernen möchtest KLICKE EINFACH HIER!