Die Suche nach dem richtigen Gitarrenlehrer beinhaltet viele Aspekte von denen ich einige hier darstellen möchte, um Dir ein paar Anhaltspunkte zu geben auf die Du achten solltest, bevor Du Deine Wahl triffst.

Zuerst solltest Du Dir Gedanken machen, was genau Du lernen und spielen können möchtest und Deine Vorstellung so genau definieren, wie Du kannst.
Mach Dir klar, dass der Begriff „Gitarre“ ein Sammelbegriff ist unter den dutzende musikalische Stilrichtungen fallen, die auf einer Gitarre gespielt werden können. Es gibt z.B. die Stile der klassischen Gitarre, Flamencogitarre, Jazzgitarre, Rock-Gitarre und viele, viele mehr...
Die Unterschiede zwischen verschiedenen Stilen können enorm sein:
Klassische Gitarre wird z.B. auf einer Konzertgitarre mit Nylonsaiten im Sitzen gespielt, und die Saiten werden mit den Fingernägeln angeschlagen.
Rock wird (in der Regel) auf einer E-Gitarre mit Stahlsaiten im Stehen gespielt und die Saiten werden mit einem Plektrum angeschlagen.
Du siehst, dass es große Unterschiede zwischen den Stilrichtungen gibt und Gitarre spielen nicht gleich Gitarre spielen ist.
Der erste Schritt ist daher sich erstmal genau zu überlegen, welche Stilrichtung Dich interessiert. 
Falls Du nicht weißt was Dich genau begeistert, dann sind diese Fragen ein guter Ausgangspunkt:

Was hat Dich dazu gebracht überhaupt Gitarren spielen zu wollen? 
Welche Musiker haben Dich beeindruckt? 
Welche Art von Gitarre und Musik haben die gespielt? 
Bei welcher Art von Gitarrenmusik bekommst Du eine Gänsehaut? 

Nachdem Du eingegrenzt hast was Du spielen möchtest, kannst Du nach einem geeigneten Lehrer für diesen Stil suchen.

Die Suche nach einem geeigneten Lehrer
Ich würde immer nach einem Lehrer suchen, der sich auf genau den Stil spezialisiert hat, den Du lernen möchtest, weil das Feld des Gitarrespielens zu groß ist, als das jemand alle Stilrichtungen gleich gut spielen kann. 
Such Dir am besten jemanden, der nur die Stilrichtung spielt und unterrichtet, die Du lernen möchtest. Wenn Du mehrere Stile lernen möchtest z.B. Klassik und Rock - dann such Dir für jeden Stil einen eigenen Lehrer. 
Es ist ungefähr wie bei der Suche nach einer Pizzeria:
Würdest Du Deine Pizza lieber bei einem Italiener kaufen, der nur Gerichte aus seiner Heimat kocht und dies seit vielen Jahren macht, oder bei einem Imbiss der Gerichte aus Indien, Thailand, Italien, Deutschland und zwei weiteren Dutzend Ländern anbietet? 
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass er gut in der Zubereitung all dieser Gerichte ist?
Wenn jemand alles, was irgendwie mit Gitarre zu tun hat anbietet, wäre ich skeptisch. 

Gut spielen ist NICHT gleich gut unterrichten
Ein unglaublich wichtiger Punkt ist zu verstehen, dass gut spielen NICHT gleich gut unterrichten ist – leider werden diese beiden Punkte in den meisten Fällen in einen Topf geworfen und ich selbst habe diesen Fehler in der Vergangenheit auch gemacht.
Es gibt viele Leute, die selbst gut spielen können, aber leider hilft Dir das nicht weiter – denn jemanden unterrichten ist eine eigene Kunst, die man ebenfalls lernen und als Lehrer lebenslang weiter verbessern sollte. Es geht ja um Dich und darum, dass Du lernen möchtest, wie man spielt. Es hilft Dir also nichts wenn jemand gut spielt, er DIR aber nicht zeigen kann wie man schnell und effektiv dorthin kommt, weil er didaktisch nicht ausgebildet ist und über keine effektiven Methoden verfügt.
Ich würde daher jeden Lehrer nach seiner pädagogischen Qualifikation fragen und auch wissen wollen, was der Lehrer regelmäßig unternimmt, um seine Fähigkeit zu unterrichten zu verbessern, denn das lässt viel über die persönliche Einstellung zum Unterricht erkennen.
Ein guter Lehrer sollte immer in der Lage sein, sich selbst und seine Unterrichtsmethoden zu hinterfragen und konstant nach Möglichkeiten zu suchen den Unterricht und die Resultate für sein Schüler weiter zu verbessern. Ein Lehrer sollte lebenslang immer auch selbst Lernender sein.

Möchtest Du Stücke nachspielen oder auch Musik schreiben?
Eine weitere Frage ist, ob Du den Wunsch hast auch eigene Musik zu schreiben oder Du „nur“ Musik von anderen Bands/Musikern nachspielen möchtest. Nichts ist hier besser oder schlechter – es ist einfache eine Frage der persönlichen Vorliebe und Zielsetzung.
Falls Du jedoch selbst Musik machen möchtest, würde ich mir auf jeden Fall einen Lehrer suchen, der regelmäßig Musik schreibt und diese auch fertig stellt.
Viele Lehrer spielen z.B. „nur“ Stücke von anderen nach und schreiben selbst gar keine Musik – das ist wichtig zu wissen! So ein Lehrer ist vollkommen okay, wenn Du auch nur nachspielen möchtest – aber keine Hilfe, wenn Du danach strebst eigene Songs zu schreiben. Der Prozess der Musikkreation und -produktion beinhaltet sehr viel mehr als das Spielen des Instrumentes. Auch hier ist es also wieder wichtig, Deine genaue Zielsetzung zu kennen.

Die persönlichen Aspekte 
Das wichtigste Element, neben den fachlichen und pädagogischen Fähigkeiten ist – das Feuer. Mit Feuer meine ich totale Leidenschaft für die Sache, die man unterrichtet. Ohne Feuer und Leidenschaft ist Unterricht bloße Informationsvermittlung!

Das Feuer des Lehrers ist das Wichtigste, weil es das ist, was Dich ansteckt, Dich motiviert und inspiriert! Es ist das was Deine Liebe zur Musik wachsen lässt und Dich durch schwierige Phasen hindurch bringt! Es ist also sehr wichtig darauf zu achten, was Du fühlst wenn Du irgendwo eine Probestunde nimmst, denn die Chemie zwischen zwei Menschen ist sehr wichtig für den Lernerfolg. Leuchten seine Augen, wenn er über Musik spricht oder leiert er monoton einfach irgendwelche Informationen runter? Hast Du das Gefühl, dass der Lehrer eigentlich schon selbst von Musik gelangweilt ist? Falls ja, sind das keine guten Anzeichen.

Außerdem sollte sich ein Lehrer nicht zu wichtig nehmen, er sollte offen sein auch von Dir zu lernen und natürlich sollte er Humor und Geduld haben. Es ist sehr wichtig, dass Du Dich in Gegenwart dieser Person wohl fühlst und nicht eingeschüchtert oder ängstlich bist, denn all diese Faktoren bestimmen das Lernklima und damit auch den Lernerfolg.
Das sind ein paar Aspekte, die meines Erachtens bei der Suche nach einem geeigneten Lehrer wichtig sind. Ich hoffe, dass dieser Artikel einige Fragen für Dich beantworten konnte.

Wenn du nach einem Gitarrenlehrer in Dortmund suchst, helfe ich dir gerne auch persönlich - KLICKE DAZU EINFACH HIER!

                                                                    Impressum     Datenschutz